LOADING

D A R K – Review

Soeben habe ich die komplette erste Staffel von Dark durchgeschaut. Es ist noch alles sehr frisch, da sind unzählige Gedanken die grade durch meinen Kopf schwirren und wahrscheinlich 0 Komma 0 Sinn ergeben aber ein Wort beschreibt es ganz gut. Hä?So oft habe ich mir bei „Dark“ diese eine Frage gestellt. Und zum Glück kam ziemlich schnell diese Glühbirne über meinem Kopf, ganz hell und sehr blendend. Ahha!💡 Und dann wieder „hä, oder doch nicht?!“ Ich war jedenfalls sehr häufig sehr verwirrt, aber keineswegs im negativen Sinne. Bei „Dark“ handelt es sich um eine Serie die auf Netflix gestreamt wird und in einer kleinen (fiktiven) Stadt in Winden/Deutschland spielt. Alles ist sehr gut überlegt, macht sogar nach und nach Sinn und immer wieder tauchen neue Fragen auf. Für viele mag das sehr kompliziert scheinen, für mich hat es die Geschichte aber gerade deswegen interessant gemacht. Man fühlte sich mitten drin statt nur dabei, wollte hinter die Lösung der ganzen Ereignisse kommen und war irgendwie Teil des ganzem. Und dann, ganz plötzlich, endete die letzte Folge irgendwo zwischen dem „hä?“ und „das kann doch jetzt nicht zu Ende sein“ – Moment. Na toll. Und wann gehts endlich weiter?

0

LEAVE A REPLY

%d Bloggern gefällt das: